Operationen

OPERATIVE EINGRIFFE AN DER SCHULTER

Sofern alle Möglichkeiten der konservativen Heilkunde bei der Bekämpfung von Schulterproblemen ausgeschöpft sind, ist eine Operation der nächste, nötige Schritt. Zu den häufigsten Verletzungen des Schultergelenks, welche operativ behandelt werden müssen, gehören u.a. Ruptur der Rotatorenmanschette, Schulterinstabilität durch Luxation (auskugeln/Verrenkung), Verletzungen der Bänder oder des Schultereckgelenks, Impingement-Syndrom, Kalkschulter, Schultersteife, Arthrose oder Knochenbrüche (Frakturen). Unsere Experten beraten Sie gern.

EINGRIFFE AN DER SCHULTER IN DER ÜBERSICHT
  • Rotatorenmanschettenruptur
  • Schulterinstabilität
  • SLAP-Läsion – Verletzungen und Instabilitäten der langen Bizepssehne in der Schulter
  • Akromioklavikulargelenksverletzungen – Schultereckgelenkssprengung
  • Impingement-Syndrom – Einklemmungssyndrom
  • Tendinitis calcarea – Kalkschulter
  • Capsulitis adhaesiva – Schultersteife
  • Arthrose – Gelenkverschleiss am Schultergelenk und Schultereckgelenk
  • Knorpelchirurgie (spezialisiert auf Verpflanzung körpereigenen, gezüchteten Knorpels)
  • Schulterchirurgie bei Kindern
  • Endoprothetik bei Arthrose (kompletter oder Teil- Schultergelenksersatz)

 

EINGRIFFE AM ELLENBOGENGELENK IN DER ÜBERSICHT
  • Knorpelchirurgie (spezialisiert auf Verpflanzung körpereigenen, gezüchteten Knorpels)
  • Epicondylitis humeri radialis & ulnairs (Tennisellenbogen)
  • Ellenbogenchirurgie bei Kindern
  • Entfernung freier Gelenkkörper
  • Endoprothetik bei Arthrose (kompletter oder Teil-Ellenbogengelenksersatz)
 
EINGRIFFE AM HÜFTGELENK IN DER ÜBERSICH
  • Knorpelchirurgie (spezialisiert auf Verpflanzung körpereigenen, gezüchteten Knorpels)
  • CAM- und Pincer Impingementsyndrom (Engpasssyndrom des Hüftgelenks)
  • Hüftchirurgie bei Kindern
  • Entfernung freier Gelenkkörper